Prophylaxe: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Regelmäßiges Zähneputzen ist wichtig für unsere Gesundheit und für ein schönes Lächeln. Manche Stellen lassen sich aber auch mit der besten Bürste und mit Zahnseide nicht erreichen. Für Kinder und Erwachsene jeden Alters ist die Zahnprophylaxe deshalb eine wichtige Ergänzung zur täglichen Zahnpflege. Unsere geschulten Prophylaxe-Assistentinnen in der Zahnarztpraxis M. Schaefer führen die professionelle Zahnreinigung schonend durch und bilden sich ständig fort, damit wirZahnprophylaxe für die ganze Familie auf höchstem technischen Niveau anbieten können. Suchen Sie einen Zahnarzt in Saarbrücken und Umgebung für die professionelle Zahnreinigung und regelmäßigeKontrolle der Zähne, rufen Sie uns an und verabreden Sie gleich den ersten Prophylaxe-Termin für die ganze Familie.

Warum ist die regelmäßige Prophylaxe so wichtig?

Die Prophylaxe beim Zahnarzt ist der häufigste Grund für einen Besuch und das beste Mittel, umVerfärbungen und gesundheitliche Risiken für Zahnkrankheiten und Bakterienbefall auf einem Minimum zu halten. In unserer Zahnklinik in Saarbrücken bieten wir professionelle Zahnreinigungen fürKinder und für Erwachsene an. Bei der professionellen Zahnreinigung kontrollieren wir dieZahnfüllungen, reinigen die Zahnzwischenräume und entfernen Ablagerungen und Zahnstein auf denZähnen. Das macht die Prophylaxe beim Zahnarzt zu einem wichtigen Teil der ganzheitlichenZahnmedizin: Ohne die regelmäßige Prophylaxe halten sich Zahnkronen und Zahnprothesen deutlich schlechter und es drohen neue Zahnkrankheiten und tiefreichende bakterielle Infektionen vonZahnfleisch und Zähnen.

Zahnprophylaxe bei Kindern

Auch Kinder mit Milchzähnen sollten regelmäßig zur Prophylaxe beim Zahnarzt, damit dasZahnfleisch gesund bleibt und die Kleinen sich an den Kinderzahnarzt gewöhnen. Die Zahnprophylaxe ist in der Regel schmerzfrei für die Patienten und hinterlässt ein sauberes, angenehmes Gefühl imMund. Spätestens dann, wenn die Milchzähne ausgefallen sind und stärkere Zähne nachwachsen, sollten Kinder regelmäßig zum Experten für ästhetische Zahnheilkunde gehen und die Prophylaxe beim Zahnarzt einmal im Halbjahr durchführen lassen. Um Kindern die Angst vor Zahnärzten zunehmen, ist es wichtig, die Behandlung nicht erst beim Auftauchen von Problemen in Anspruch zunehmen.

Zahnprophylaxe in Saarbrücken und Umgebung

Wer nach professioneller Zahnreinigung in Saarbrücken sucht und einen Ansprechpartner für Fragen zur ästhetischen Zahnmedizin braucht, ist in der Praxis M. Schaefer genau richtig. Rufen Sie uns an für ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch. Wir beraten Sie gern zu allen Fragen rund um die Prophylaxe-Techniken in unserem Haus und sind geschult im Umgang mit Angstpatienten undKindern.

Prophylaxe vom Zahnarzt – das Muss für schöne Zähne

Von der Prävention vor Zahnstein und Karies bis hin zum Zahnersatz bei akutem Krankheitsbefall oder nach Unfällen bieten wir in unserer Praxis in Saarbrücken den vollen Service für gesunde Zähne.Regelmäßige Prophylaxe-Behandlungen werden von den meisten Krankenkassen in Form von Zuschüssen belohnt. Dazu sollten Sie und Ihre Familie mindestens ein Mal pro Halbjahr eine professionelleProphylaxe vom Zahnarzt durchführen lassen. Nach der Behandlung ist die Sauberkeit im Mund spür und sichtbar: Bei der Prophylaxe entfernen unsere Assistentinnen zuverlässig Verfärbungen undGeruchsherde. Das Risiko für Krankheiten im Mundraum sinkt erheblich und der Atem gewinnt an Frische. Die Zahnprophylaxe ist für ein ästhetisches Erscheinungsbild und dauerhaft gesunde Zähne also unerlässlich.

  • Früherkennungsuntersuchungen bei Kleinkindern (bis zum 6. LJ.) #
  • Individualprophylaxe bei Kindern (6-18 LJ.) #
  • Lokale Fluoridierung bei Kindern (6-18 LJ.) #
  • Fissurenversiegelung (einfache) (6-18 LJ.) #
  • Zahnsteinentfernung 1mal/Jahr #
  • Befund der Zähne und Schleimhäute 1mal/Jahr #
  • Bonusstempel 1 mal/Jahr für späteren Zahnersatz #
  • Ernährungsberatung bei Kindern (1-18 LJ.) #
  • Kieferorthopädie bis zum 18. LJ. #
  • Erwachsenen Prophylaxe
  • Erweiterte Fissurenversiegelungen
  • Desensiblisierungen von Zähnen
  • Chirurgische Methoden der Deckung von Zahnfleischrückgang
  • Chirurgische Methoden zum Knochenaufbau bei gelockerten Zähnen
  • Kieferorthopädie bei Erwachsenen
  • Laser – Versiegelungen, Laser- Desensiblisierungen, Laser-Füllungen

Wenn ein Patient alle von einer gesetzlichen Versicherung angebotenen Maßnahmen wahrnimmt hat dieser schon viel zur Vorsorge getan. Leider wissen viele Patienten und besonders Eltern nicht genau, was ihren Sprösslingen oder Ihnen selbst alles im Rahmen der Prophylaxe zusteht. Hierdurch entsteht oft die erste Karies, erstes Zahnfleischbluten oder sogar Zahn- oder Kiefer-Fehlstellungen. Bei regelmäßiger Prophylaxe und Kontrolle wird dieses Risiko bereits erheblich verringert. Die „besseren“ Fissurenversiegelungen, Füllungen und die PZR bieten natürlich einen noch besseren Schutz und mehr Sicherheit – mehr dazu später!

Alle Leistungen die mit einem # versehen sind werden vollständig von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen . Die übrigen Leistungen nur von privaten oder z.T. auch von privaten Zusatzversicherungen ( je nach Vertrag ). Die zusätzlich anfallenden Kosten und Eigenanteile können ggf. bei Ihrer Steuererklärung als „außergewöhnliche Belastungen“ aufgeführt werden.

Wenn Sie dies im Vorfeld schon telefonisch angekündigt haben und Sie bereits für Anamnese und Befund bei uns waren, ist dies möglich. Bei Nichteinhaltung eines PZR-Termins (nicht 24 h vorher abgesagt) fällt jedoch (wie bei Physiotherapeuten z.B.) eine Ausfallgebühr an, da wir den Termin so kurzfristig nicht mehr anderweitig vergeben können.

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die entweder unter einer massiven Blutverdünnung (Marcumar, Xarelto, Plavix oä.) stehen, oder gar Bluter sind, wenn Sie z.B. einen Herzschrittmacher, einen Defibrillator inkorporiert oder auch viele Herzoperationen oder Herzmuskelentzündung hatten, sollten wir vorher mit Ihrem Facharzt reden und Sie eventuell medikamentös vorbehandeln oder auch mit nicht elektronischen Geräten die Zähne reinigen. Ähnlich verhält es sich bei akuten Infektionskrankheiten (von Grippe bis HIV oder Hepatitis, MRSA- Infektionen oder ähnliches) – hier würden wir Sie nicht einfach behandeln, sondern zunächst mit Ihrem Facharzt Rücksprache halten.

Nach einer PZR gibt es bestimmte Regeln :

  1. bitte nicht gleich essen und wenn Sie trinken möchten,
  2. keine stark färbenden Getränke (Kaffee, Tees jeder Art, dunkle Obstsäfte…)
  3. vermeiden Sie es gleich zu rauchen
  4. keine stark säure- oder zuckerhaltigen Getränke trinken

denn – Ihre Zähne sind nun blitzsauber, aber auch eine Weile, sehr aufnahmebereit für Pigmente und Ablagerungen.

Lassen Sie sich professionell beraten,
wir freuen uns bereits auf Sie!